5 Spiele, 5 Siege und eine leere Packung

Die erste Mannschaft vom TuS Moitzfeld zieht souverän in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften ein

Nachdem das letzte Meisterschaftsspiel aufgrund der Witterungsverhältnisse ausfallen musste, freute man sich auf das Qualifikationsturnier in Nümbrecht. Die Truppe, die aus Torwart Andreas Daehne und den acht Feldspielern Marcel Sela, Lukas Halbfas, Sven Maciejczyk, Patriot Hadri, Jakob Halbfas, Omar Farooq, Luaks Sauter und Raphael Kuhland bestand, wollte auch einen Tag nach der Weihnachtsfeier von Anfang an druckvoll und mit Leidenschaft in das Turnier starten.

Das erste Spiel bestritt der TuS gegen den SV Thier. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen, ehe Sven Maciejczyk das 1:0 erzielen konnte. Torwart Andie Daehne, sowie zweimal das Aluminium sicherten den ersten Dreier im ersten Spiel.

Dann herrschte auf einmal allgemeine Ratlosigkeit in der Halle, die vom Hallensprecher ausging. Plötzlich wusste keiner mehr, ob nun Blau Weiß Sand, oder Ommerborn Hand, oder Ommerborn Sand mit zwei Mannschaften oder wie auch immer am Turnier teilnahmen. Wie denn auch sei, man wusste, dass der Gegner im zweiten Spiel blaue Trikots anhatte, das war die Hauptsache. Das Spiel konnte der TuS glasklar mit 6:0 nach Treffern von Sven Maciejczyk (2), Marcel Sela (2), Lukas Sauter und Raphael Kuhland gewinnen.

Im dritten Spiel zeigte der TuS gegen BV Drabenderhöhe seine beste Turnierleistung und gewann mit 4:2. Die Tore erzielten Lukas Sauter (2), Lukas Halbfas und Sven Maciejczyk.

Das vierte Spiel gegen den direkten Ligakonkurrenten aus Hand konnte ebenfalls souverän mit 3:0 gewonnen werden und so machte die Truppe bereits im vorletzten Spiel den Einzug in die Hauptrunde klar. Für ein Highlight in dieser Begegnung sorgte Raphael Kuhland der eine Ecke mit höchster Gewalt gegen die Hallenwand zimmerte. Die Torschützen waren Marcel Sela, Sven Maciejczyk und Lukas Halbfas.

In der letzten Begengung traf Moitzfeld auf die bis dato ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Klaswipper. Das Spiel konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden. Den einzigen Treffer erzielte Marcel Sela. Nach dem Abpfiff freute sich das Team rund um die Trainer Patrick Kraus und Sebastian Schneider über 5 Siege aus 5 Spielen. Co- Trainer Sebastian, „Sebi“ Schneider zeigte neben dem Spielfeld ebenfalls eine außergewöhnliche Leistung. Trotz der schwierigen Bedingungen unter geschlossenem Hallendach, schaffte er es in den knapp zwei Stunden eine ganze Zigarettenschachtel leer zu rauchen. #nofilter

Am Ende führte der TuS die Tabelle mit 15 Punkten und einem 15:2 Torverhältnis überlegen an.

Die Endrunde findet am 30.12. in Nümbrecht statt. Gegner vom TuS in der Gruppenphase sind SC Vilkerath ( Kreisliga A), SV Schönenbach (Kreisliga A), Heiligenhauser SV (Bezirksliga) und RS 19 Waldbröl (Kreilsiga B).