Der TuS Moitzfeld verschenkt eine 2:0 Führung und verpasst es, sich auf Platz drei festzusetzten

Bereits am Freitagabend empfing der TuS bei eisigen Temperaturen die dritte Mannschaft aus Marialinden.

„Das Spiel musst du am Ende gewinnen, wenn du oben mitspielen willst“ waren die Worte von Trainer Patrick Kraus nach dem Spiel, welches am Ende 2:2 ausging und sich wie eine Niederlage anfühlte. Am Ende war man weniger enttäuscht, vielmehr verärgert, einen sicher geglaubten Sieg am Ende noch herzuschenken, und das gegen den Tabellenersten. Es war die Chance für die Moitzfelder, sich mit einem Sieg mit 2 Punkten hinter Platz eins und einem Punkt hinter Platz zwei auf dem dritten Platz der Tabelle der Kreisliga C4 festzusetzten.

 

Lange Zeit sah auch alles ganz danach aus. Die Moitzfelder, die gleich auf fünf Stammkräfte verzichten mussten, zeigten gleich in den ersten Minuten gute Ansätze und hatten durch die eigentliche Nummer eins, Carsten Scheuß, der an diesem Abend die Sturmspitze bildete, gleich eine gute Chance. In der 22. Spielminute konnte dann Tim Overhage zur 1:0 Führung einnetzen. Diese Führung puschte die Mannschaft, die in der ersten Hälfte hinten bis auf zwei gefährliche Abschlüsse der Gäste, die Torwart Andreas Daehne vereiteln konnte, wenig zuließ.

Moitzfeld zeigte sich in dieser Phase druckvoll und konnte sich weitere Chancen spielerisch herausspielen. In der 36. Minute erzielte Marcel Sela nach Vorarbeit von Carsten Scheuß den 2:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte versäumte der TuS mit einem 3:0 den das Spiel für sich zu entscheiden und so erhöhte Marialinden in der Schlussphase zunehmend den Druck. Andreas Daehne hielt mit tollen Paraden lange Zeit den Kasten sauber ehe, Chrisoph Jumpertz auf Seiten der Gäste in der 77. Minute zum Anschluss traf. Die Moitzfelder Hintermannschaft wackelte zunehmend, konnte die hohen Bälle der Gäste nicht entscheidend klären und so viel in der 88. Minute der 2:2 Ausgleichstreffer.

Schlussfolgernd waren die Köpfe der Heimmannschaft nach Schlusspfiff ganz weit unten. Jetzt heißt es noch einmal aufrappeln und im letzten Spiel in diesem Jahr am Sonntag zu Hause um 15 Uhr gegen den TuS Untereschbach II die nächsten wichtigen 3 Punkte einzufahren, um sich danach fokussiert auf die Rückrunde vorzubereiten.

Das Spiel der zweiten Herrenmannschaft und das der Damen wurde am Sonntag aufgrund des Schneefalls abgesagt. Die Damen bestreiten ihr letztes Spiel in diesem Jahr am 10.12. um 13 Uhr in Lindlar.