Die erste Mannschaft vom TuS Moitzfeld trennt sich von Blau-Weiß Hand mit 1:1

Nach einer chancenarmen Partie auf der nassen Asche musste der Aufsteiger aus Moitzfeld mit einer Punkteteilung gegen den Tabellenelften aus Hand leben, festigte jedoch damit den dritten Tabellenplatz.

Die Partie begann schleppend. Keine, der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase ein Chancenplus herausarbeiten. Moitzfeld kontrollierte weitestgehend das Spielgeschehen, konnte allerdings aufgrund vieler einfacher Ballverluste in der Vorwärtsbewegung keinen dynamischen Spielaufbau kreieren. Die erste Großchance des Spiels hatte Tim Overhage auf Seiten der Moitzfelder, der einen satten Schuss an die Latte setzte.

In der 22. Spielminute war es dann TuS- Torjäger und Kapitän Marcel Sela, der nach einer Flanke von Lukas Halbfas zum 1:0 einköpfte. Moitzfeld schaffte es jedoch nach der Führung nicht den Druck nach vorne hochzuhalten und auf das 2:0 zu drängen. Das Spiel war offen, und weiterhin von zahlreichen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt. In der 30. Spielminute schafften es die Gäste aus Hand das 1:0 der Moitzfelder quasi zu kopieren und so konnte Stürmer Thorsten Flemm für die Gäste den 1:1 Ausgleich und den gleichzeitigen Halbzeitstand erzielen.

Nach dem Seitenwechsel schaffte es keine der beiden Mannschaften durch Kombinationen zu glänzen was auch an dem starken Regen lag der kurz nach der Pause einsetzte und bis zum Ende anhielt. Es entwickelte sich eine hartumkämpfte Partie, die zunehmend ruppiger wurde und durch viele Nickligkeiten auffiel. So kam es zu vielen überflüssigen Diskussionen und Spielunterbrechungen, die ebenfalls einen Spielfluss oder gar ein chancenreiches Spiel verhinderten.

Die Gäste aus Hand nutzten zunehmend die hitzige Stimmung aus und versuchten vor allem die mit gelb verwarnten TuS-Spieler zu provozieren. Ab der 68. Spielminute musste der TuS dann das Spiel sogar in Unterzahl bestreiten, da Patriot Hadri nach einem normalen Zweikampf mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Moitzfeld hatte in der Schlussphase noch einmal mehr vom Spiel und zeigte eine kämpferische Leistung in Unterzahl. Somit war der Punkt auch mehr als verdient. In der Tabelle musste die Mannschaft aus Moitzfeld mit nun 24 Punkten auf TV Hoffnungsthal II abreißen lassen, der mit 28 Punkten Tabellenplatz zwei belegt. Auf Platz eins (29 Zähler) liegt auch gleichzeitig der nächste Gegner: TuS Marialinden III, bei dem man am 01.12. um 20 Uhr zu Gast ist. Punktgleich mit Moitzfeld liegt Gencler Birligi, dicht dahinter Altenberg II und Jan Wellem II, mit jeweils 23 Punkten.

 

Die zweite Mannschaft des TuS Moitzfeld verlor ihr Heimspiel mit 0:3. Alle Tore fielen in der ersten Halbzeit. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am 03.12. um 15 Uhr bei der Reserve aus Bechen.

Die Damen des TuS verloren ihr Spiel bereits am Samstag mit 0:4 bei der zweiten Mannschaft aus Dürscheid. Die Mannschaft trifft am 03.12. zu Hause um 15 Uhr auf die SV Schönenbach.