Aktuelle Informationen zum Bau des Kunstrasenplatzes des TuS Moitzfeld

Aktuelle Informationen zum Bau des Kunstrasenplatzes des TuS Moitzfeld

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

Liebe Eltern unserer Jugendspielerinnen und Jugendspieler,

es ist tatsächlich soweit. Der TuS Moitzfeld 1961 e.V. baut einen Kunstrasenplatz!

Am vergangenen Freitag haben wir die gute, alte Asche von Moitzfeld in den Ruhestand geschickt. Rund 200 Besucher waren dabei. Leider hat es nicht zu einem letzten Sieg unserer 1. Herrenmannschaft gereicht.

Unter tatkräftiger Hilfe einiger Kinder und Eltern haben wir heute nochmal einige hundert kleine Gläser mit Asche gefüllt und geben diese im Rahmen der Moitzfelder Kirmes am ersten Juliwochenende gegen eine Spende für unseren Kunstrasenplatz ab.

Der städtische Aschenplatz ist ab sofort für den Trainings- und Spielbetrieb des TuS gesperrt.

Die Mannschaften trainieren ab der kommenden Woche auf den unterschiedlichsten Plätzen im Umkreis. Wir danken allen Vereinen herzlich für die Unterstützung. Die Trainer haben alle Mannschaften über die alternativen Trainingsorte informiert. Unter www.fussball.de sind alle Pflichtspiele bereits auf andere Plätze umgestellt und können nachgesehen werden. (Übrigens: es gibt auch eine Fussball.de-App fürs Smartphone. Dann habt Ihr alle Spiele und die Tabelle stets im Blick)

Der Bau des Platzes beginnt mit der endgültigen Demontage der Zaunanlage. Die Stadt Bergisch Gladbach hat es sich nicht nehmen lassen – neben dem laufenden Betriebskostenzuschuss – eine komplett neue Zaunanlage um die gesamte Anlage zu errichten. Der Auftrag hierzu ist bereits erteilt.

In den nächsten Tagen erfolgt eine Baubesprechung zwischen der von der Stadt beauftragten Landschaftsarchitektin, dem Zaunbauer sowie der Fa. Heiler (www.heiler-sport.de) um die Arbeiten genau abzustimmen. Zum Platzbau gehört auch die Installation einer komplett neuen Drainage für den Platz. Hiermit wird voraussichtlich im Mai begonnen. Die bisherigen Planungen sehen vor, dass wir den neuen Kunstrasenplatz noch vor den Sommerferien am Wochenende 07./08.07.2018 feierlich einweihen werden. Bitte notiert Euch bereits jetzt das Datum. Wir planen hierzu ein großes Fest!

Weiterhin ist geplant, dass wir in der ersten Sommerferienwoche erneut ein Fußballcamp für Kinder und Jugendliche im Alter von 5-15 Jahren mit der Fußballfabrik Ingo Anderbrügge (www.fussballfabrik.com) anbieten werden. Hier laufen aktuell die Gespräche mit der Fußballschule. Sobald Details bekannt sind, melden wir uns hierzu.

Wir werden Euch über den Baufortschritt laufend informieren. Bei Fragen stehen wir Euch natürlich gerne jederzeit zur Verfügung.

Euer Abteilungsvorstand

Patrick Neunzig, Elmar Schneiders, Egon Auer, Uwe Mausbeck

#wirbewegenmoitzfeld

Einladung zur Abteilungsversammlung Tennis

Tagesordnung der Abteilungsversammlung  Tennis 2018

Dienstag, 20. März 2018

Gaffel im Lindenhof, Moitzfeld 70

19.00 Uhr  

  1. Bericht des Vorstandes
  2. Bericht des Abteilungsleiters
  3. Bericht aus dem Gesamtvorstand
  4. Bericht aus dem Erwachsenensport
  5. Bericht aus dem Jugendsport
  6. Bericht des Kassenwartes
  7. Bericht der Kassenprüfer
  8. Entlastung des Vorstandes
  9. Erklärung des Abteilungsleiters
  10. Wahl des Kassenwartes
  11. Wahl des Abteilungsleiters

Ergänzungen zur Tagesordnung der Abteilungsversammlung  sind bis zum 18.3.2018 an den

TuS Moitzfeld 1961 e.V.
z.Hd. Bastian Fest
Platzer Höhenweg 60
51429  Bergisch Gladbach

einzureichen.

Bastian Fest
Abteilungsleiter Tennis

Abteilungsversammlung 2018

Weihnachtsgrüße vom Abteilungsvorstand Fußball

Weihnachtsgrüße vom Abteilungsvorstand Fußball

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder der Abteilung Fußball,
liebe Eltern unserer Kinder und Jugendlichen,
liebe Sponsoren und Freunde!

ein aufregendes und ereignisreiches Jahr 2017 geht für die Fußballabteilung des TuS Moitzfeld 1961 e.V. zu Ende. Grund genug für einen kleinen Rückblick auf das für uns so besondere Jahr in der Vereinsgeschichte:

Unsere Seniorenmannschaft sicherte sich am letzten Spieltag der Saison 2016/17 den Relegationsplatz um den Aufstieg aus der so unbeliebten „Holzklasse“ und krönte die Saison mit 2 unglaublichen Relegationsspielen beim FV Wiehl und gegen Hohkeppel. Der Jubel war grenzenlos, insbesondere weil niemand am Anfang der Saison wirklich mit dem Aufstieg gerechnet hatte. Die Hinrunde der Kreisliga C konnte mit einem hervorragenden Platz 5 (5 Punkte hinter dem Tabellenersten) abgeschlossen werden.

Mit dem Aufstieg haben wir im Seniorenbereich offensichtlich auf uns aufmerksam gemacht und weitere Spieler konnten für den TuS begeistert werden. Erstmalig seit langer Zeit konnten wir im Sommer wieder eine 2. Seniorenmannschaft ins Rennen schicken. Eine Mannschaft, die sich immer besser findet und wir freuen uns die weitere Entwicklung dieses Teams begleiten und beobachten zu können.

Unsere Seniorinnen mussten zu Beginn der Saison mit einigen Abgängen kämpfen – eine kleine Werbekampagne zeigte aber Wirkung und neue Spielerinnen wurden gefunden und schnell ins Team integriert. Ein eingeschworenes, tolles Damen-Team rund um das dreiköpfige Trainerteam hat sich hier entwickelt.

Der Juniorenbereich bereitet uns leider noch etwas Bauchschmerzen. Im Bereich Bambini, F- und E-Jugend sind wir zahlenmäßig mit jeweils 2 Mannschaften noch sehr gut aufgestellt In den Altersklassen zwischen C- und A-Jugend macht sich aber leider die Entwicklung der letzten Jahre bemerkbar. Hier fehlen uns die Abgänge, die aufgrund der mangelnden Infrastruktur und Perspektive des TuS in Nachbarvereine abgewandert sind.

Aber dies werden wir endlich ändern. Das Projekt „Rasen für Moitzfeld“ ist zum Ende des Jahres richtig in Fahrt gekommen alle Beteiligten aus Gesamtverein, Politik und Verwaltung der Stadt Bergisch Gladbach haben grünes Licht für unser Herzensprojekt gegeben. Wir sind guter Dinge, am Osterdienstag, den 03.04.2018 mit dem Bau unseres Kunstrasenplatzes beginnen zu können. Ein Quantensprung für unseren Verein und ein unglaublicher finanzieller Kraftakt. Allen Sponsoren und Unterstützern an dieser Stelle nochmals besonderer Dank!

Rasenpatenschaft als Weihnachtsgeschenk

Für das ein oder andere Zubehör auf und um den Platz werden noch dringend Spenden benötigt. Ein tolles Weihnachtsgeschenk für kurz entschlossene ist sicherlich eine Rasenpatenschaft. Unsere Website www.rasen-fuer-moitzfeld.de ist immer noch online und wir freuen uns über jede Unterstützung!

Ein besonderes Highlight des Jahres 2017 war sicherlich die Auflage des Stickerstars-Albums gemeinsam mit dem REWE-Markt Ursula Wintgens und dem FC Bensberg. Eine tolle Aktion, die uns alle sicherlich sehr lange in Erinnerung bleiben wird. Herzlichen Dank an alle, die diese Aktion unterstützt haben.

Mit nunmehr 188 Mitgliedern konnten wir im Jahr 2017 – trotz 13 Abmeldungen – unsere Mitgliederzahl um 24 Mitglieder steigern. Das ist ein großartiger Erfolg und zeigt welch tolle Arbeit unsere 23 Trainer im Senioren- und Juniorenbereich auf der „Moitzfelder Asche“ leisten. Hierfür gilt allen ein besonderer Dank für ihr bemerkenswertes Ehrenamt.

Das Jahr 2018 wird für unsere Fußballabteilung ein ganz besonderes Jahr. Mit dem Bau des Kunstrasenplatzes werden wir den Anschluss an die Nachbarvereine schaffen und endlich wieder konkurrenzfähig sein. Wir erhoffen uns im Jugendbereich einen Mitgliederzuwachs um noch mehr Kindern- und Jugendlichen mit Begeisterung und Teambildung ein sportliches Zuhause zu geben.

Wir freuen uns unglaublich auf das neue Jahr und danken allen Unterstützern, Freunden, Sponsoren, Trainern, dem Gesamtvorstand des TuS und natürlich unseren Mitgliedern und deren Eltern, die unserem Verein ein unverwechselbares Gesicht geben. Wir bewegen Moitzfeld!

Wir wünschen Euch allen ein friedvolles und geruhsames Weihnachtsfest und einen tollen Start in das so besondere Jahr 2018.

Eure Abteilungsleitung Fußball

Patrick Neunzig            Elmar Schneiders          Uwe Mausbeck             Egon Auer
Abteilungsleiter            Kassierer                          Sportlicher Leiter        Jugendleiter

5 Spiele, 5 Siege und eine leere Packung

5 Spiele, 5 Siege und eine leere Packung

Die erste Mannschaft vom TuS Moitzfeld zieht souverän in die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften ein

Nachdem das letzte Meisterschaftsspiel aufgrund der Witterungsverhältnisse ausfallen musste, freute man sich auf das Qualifikationsturnier in Nümbrecht. Die Truppe, die aus Torwart Andreas Daehne und den acht Feldspielern Marcel Sela, Lukas Halbfas, Sven Maciejczyk, Patriot Hadri, Jakob Halbfas, Omar Farooq, Luaks Sauter und Raphael Kuhland bestand, wollte auch einen Tag nach der Weihnachtsfeier von Anfang an druckvoll und mit Leidenschaft in das Turnier starten.

Das erste Spiel bestritt der TuS gegen den SV Thier. Die Partie war lange Zeit ausgeglichen, ehe Sven Maciejczyk das 1:0 erzielen konnte. Torwart Andie Daehne, sowie zweimal das Aluminium sicherten den ersten Dreier im ersten Spiel.

Dann herrschte auf einmal allgemeine Ratlosigkeit in der Halle, die vom Hallensprecher ausging. Plötzlich wusste keiner mehr, ob nun Blau Weiß Sand, oder Ommerborn Hand, oder Ommerborn Sand mit zwei Mannschaften oder wie auch immer am Turnier teilnahmen. Wie denn auch sei, man wusste, dass der Gegner im zweiten Spiel blaue Trikots anhatte, das war die Hauptsache. Das Spiel konnte der TuS glasklar mit 6:0 nach Treffern von Sven Maciejczyk (2), Marcel Sela (2), Lukas Sauter und Raphael Kuhland gewinnen.

Im dritten Spiel zeigte der TuS gegen BV Drabenderhöhe seine beste Turnierleistung und gewann mit 4:2. Die Tore erzielten Lukas Sauter (2), Lukas Halbfas und Sven Maciejczyk.

Das vierte Spiel gegen den direkten Ligakonkurrenten aus Hand konnte ebenfalls souverän mit 3:0 gewonnen werden und so machte die Truppe bereits im vorletzten Spiel den Einzug in die Hauptrunde klar. Für ein Highlight in dieser Begegnung sorgte Raphael Kuhland der eine Ecke mit höchster Gewalt gegen die Hallenwand zimmerte. Die Torschützen waren Marcel Sela, Sven Maciejczyk und Lukas Halbfas.

In der letzten Begengung traf Moitzfeld auf die bis dato ebenfalls ungeschlagene Mannschaft aus Klaswipper. Das Spiel konnte knapp mit 1:0 gewonnen werden. Den einzigen Treffer erzielte Marcel Sela. Nach dem Abpfiff freute sich das Team rund um die Trainer Patrick Kraus und Sebastian Schneider über 5 Siege aus 5 Spielen. Co- Trainer Sebastian, „Sebi“ Schneider zeigte neben dem Spielfeld ebenfalls eine außergewöhnliche Leistung. Trotz der schwierigen Bedingungen unter geschlossenem Hallendach, schaffte er es in den knapp zwei Stunden eine ganze Zigarettenschachtel leer zu rauchen. #nofilter

Am Ende führte der TuS die Tabelle mit 15 Punkten und einem 15:2 Torverhältnis überlegen an.

Die Endrunde findet am 30.12. in Nümbrecht statt. Gegner vom TuS in der Gruppenphase sind SC Vilkerath ( Kreisliga A), SV Schönenbach (Kreisliga A), Heiligenhauser SV (Bezirksliga) und RS 19 Waldbröl (Kreilsiga B).

 

 

Wir werden Stickerstars – das Sammelfieber hat begonnen!

Wir werden Stickerstars – das Sammelfieber hat begonnen!

Lange Schlangen an den Kassen des REWE-Marktes von Ursula Wintgens bildeten sich heute Morgen um 11 Uhr zum offiziellen Start des gemeinsamen Stickerstars-Albums vom FC Bensberg und vom TuS Moitzfeld. „Die ersten sammelbegeisterten Kunden waren bereits eine Stunde vor dem offiziellen Start bei mir im Laden.“ freute sich Ursula Wintgens sichtlich.

v.li. n.re. Elmar Schneiders (TuS Moitzfeld), Frau Ursula Wintgens (Inhaberin REWE-Markt), Christina Schneider (Rewe), Michael Thelen (FC Bensberg)

Über 500 Klebebilder von Spielern, Vereinsoffiziellen und –legenden sowie Fotos der Vereinsanlagen sind in dem einmaligen Stickerstars-Album verewigt und gilt es nun bis zum 17.02.2018 zu sammeln und zu tauschen. Viele strahlende Augen von großen und kleinen Spielerinnen und Spielern beider Vereine waren beim offiziellen Start anwesend, so galt es doch möglichst schnell das eigene Team zu ergattern.

Ursula Wintgens kam auf die sensationelle Idee, ein solches Album mit Vereinen vor Ort aufzulegen. Ein professioneller Partner hierfür, die Fa. Stickerstars aus Berlin, war schnell gefunden. Auch die beiden Fußballvereine FC Bensberg und der TuS Moitzfeld waren auch direkt hellauf begeistert von der Idee. In den letzten Monaten wurden mit Hilfe von Holger Plum die über 500 Fotos in den beiden Vereinen gefertigt für das Album. Ein großer Aufwand, der sich aber unglaublich gelohnt hat.

„Das Album ist für die beiden Vereine ein ganz besonderes Highlight und geht in die Vereinsgeschichte ein. Ursula Wintgens gilt ein besonderer Dank für die Organisation und Finanzierung dieser besonderen Aktion“ lobte Michael Thelen, Vorsitzender des FC Bensberg die Aktion. „In den letzten Tagen wurde die Spannung unter den Mitgliedern immer größer – wir freuen uns schon auf die ersten Sammelbörsen die bereits in der Planung sind“ freute sich auch Elmar Schneiders, verantwortlich beim TuS Moitzfeld für das Album.

Der Dank gilt auch den Unterstützern und Organisatoren der Fototermine sowie den Sponsoren – Kreissparkasse Köln, Bensberger Bank, Sporthaus Haeger und Sport Forst – ohne die das Projekt nicht hätte realisiert werden können.

v.li. n.re. Elmar Schneiders (TuS Moitzfeld), Frau Ursula Wintgens (Inhaberin REWE-Markt), Christina Schneider (Rewe), Michael Thelen (FC Bensberg)

 

Politik stimmt Kunstrasenprojekt zu

Politik stimmt Kunstrasenprojekt zu

Der Ausschuss für Bildung, Kultur, Schule und Sport der Stadt Bergisch Gladbach hat in seiner heutigen Sitzung die beigefügte Beschlussvorlage zum Nutzungsüberlassungsvertrag zwischen der Stadt Bergisch Gladbach und dem TuS Moitzfeld 1961 e.V. einstimmt beschlossen.

Jetzt kann der Nutzungsüberlassungsvertrag unterzeichnet werden und der Darlehensantrag bei der NRW.Bank gestellt werden.

In dem Zusammenhang:

Wir können noch weitere Rasenpaten gebrauchen: www.rasen-fuer-moitzfeld.de/patenschaft

Beschlussvorlage zum Download (pdf)

 

Der TuS Moitzfeld verschenkt eine 2:0 Führung und verpasst es, sich auf Platz drei festzusetzten

Der TuS Moitzfeld verschenkt eine 2:0 Führung und verpasst es, sich auf Platz drei festzusetzten

Bereits am Freitagabend empfing der TuS bei eisigen Temperaturen die dritte Mannschaft aus Marialinden.

„Das Spiel musst du am Ende gewinnen, wenn du oben mitspielen willst“ waren die Worte von Trainer Patrick Kraus nach dem Spiel, welches am Ende 2:2 ausging und sich wie eine Niederlage anfühlte. Am Ende war man weniger enttäuscht, vielmehr verärgert, einen sicher geglaubten Sieg am Ende noch herzuschenken, und das gegen den Tabellenersten. Es war die Chance für die Moitzfelder, sich mit einem Sieg mit 2 Punkten hinter Platz eins und einem Punkt hinter Platz zwei auf dem dritten Platz der Tabelle der Kreisliga C4 festzusetzten.

 

Lange Zeit sah auch alles ganz danach aus. Die Moitzfelder, die gleich auf fünf Stammkräfte verzichten mussten, zeigten gleich in den ersten Minuten gute Ansätze und hatten durch die eigentliche Nummer eins, Carsten Scheuß, der an diesem Abend die Sturmspitze bildete, gleich eine gute Chance. In der 22. Spielminute konnte dann Tim Overhage zur 1:0 Führung einnetzen. Diese Führung puschte die Mannschaft, die in der ersten Hälfte hinten bis auf zwei gefährliche Abschlüsse der Gäste, die Torwart Andreas Daehne vereiteln konnte, wenig zuließ.

Moitzfeld zeigte sich in dieser Phase druckvoll und konnte sich weitere Chancen spielerisch herausspielen. In der 36. Minute erzielte Marcel Sela nach Vorarbeit von Carsten Scheuß den 2:0 Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte versäumte der TuS mit einem 3:0 den das Spiel für sich zu entscheiden und so erhöhte Marialinden in der Schlussphase zunehmend den Druck. Andreas Daehne hielt mit tollen Paraden lange Zeit den Kasten sauber ehe, Chrisoph Jumpertz auf Seiten der Gäste in der 77. Minute zum Anschluss traf. Die Moitzfelder Hintermannschaft wackelte zunehmend, konnte die hohen Bälle der Gäste nicht entscheidend klären und so viel in der 88. Minute der 2:2 Ausgleichstreffer.

Schlussfolgernd waren die Köpfe der Heimmannschaft nach Schlusspfiff ganz weit unten. Jetzt heißt es noch einmal aufrappeln und im letzten Spiel in diesem Jahr am Sonntag zu Hause um 15 Uhr gegen den TuS Untereschbach II die nächsten wichtigen 3 Punkte einzufahren, um sich danach fokussiert auf die Rückrunde vorzubereiten.

Das Spiel der zweiten Herrenmannschaft und das der Damen wurde am Sonntag aufgrund des Schneefalls abgesagt. Die Damen bestreiten ihr letztes Spiel in diesem Jahr am 10.12. um 13 Uhr in Lindlar.

Der TuS Moitzfeld 1961 e.V. plant den Bau eines Kunstrasenplatzes

Der TuS Moitzfeld 1961 e.V. plant den Bau eines Kunstrasenplatzes

Der TuS Moitzfeld 1961 e.V. hat in seiner Mitgliederversammlung am 28.11.2017 die Weichen für den Bau eines Kunstrasenplatzes am Platzer Höhenweg gestellt.

Die Mitgliederversammlung ist mit über 100 anwesenden Mitgliedern im Gaffel im Lindenhof in Moitzfeld dem Antrag des Gesamtvorstandes einstimmig gefolgt und hat den Vorstand beauftragt, die erforderlichen Verträge mit der Stadt Bergisch Gladbach zu schließen. Bereits am 06.12.2017 ist der Nutzungsüberlassungsvertrag mit der Stadt Bergisch Gladbach auch Thema im Ausschuss für Bildung, Kultur, Schule und Sport. Dort entscheidet die Politik über den Wunsch von Verein und Sportverwaltung.

Mit der Firma heiler GmbH & Co. KG Sportplatzbau aus Bielefeld hat man einen Generalunternehmer gefunden, der ein für die Belange des TuS Moitzfeld 1961 e.V. perfekt passendes Angebot zusammengestellt hat.

Bereits seit 2012 beschäftigt sich die Abteilung Fußball mit dem Projekt „Rasen für Moitzfeld“ und konnte in den vergangenen Jahren rund 80.000 Euro an Spenden für das Projekt bei örtlichen Geschäfts- und Privatleuten sammeln. Die restliche Investition soll durch einen Förderkredit bei der NRW.Bank im Rahmen der Sportstättenförderung realisiert werden.

„Wenn alle Rädchen ineinandergreifen, können wir im April 2018 bereits mit dem Bau beginnen“ freut sich Wilhelm Ristau, Gesamtvereinsvorsitzender des TuS Moitzfeld. „Wir danken der Sportverwaltung der Stadt Bergisch Gladbach für die sehr gute Beratung und Zusammenarbeit und hoffen nun auf ein positives Votum der Politik am 06.12. im Sportausschuss“ äußerte sich Patrick Neunzig, Abteilungsleiter Fußball des TuS Moitzfeld.

Bürgermeister Lutz Urbach ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit Volker Weirich (Abteilungsleiter Sportverwaltung) die Mitgliederversammlung des TuS Moitzfeld zu besuchen und den Mitgliedern Rede und Antwort zum Nutzungsüberlassungsvertrag sowie den weiteren Rahmenbedingungen zu stehen.

Die Mitglieder des TuS Moitzfeld freuen sich besonders, dass bereits vor Baubeginn ein Namensgeber für die neue Anlage bereitsteht. Der langjährige Ausrüster der Fußballabteilung, MyTeamsport Sport Forst, hat kurz vor der Mitgliederversammlung sein Engagement beim TuS bestätigt.

Der TuS Moitzfeld 1961 e.V. zeichnet sich mit seinen rund 900 Mitgliedern als Familiensportverein aus. In den drei Abteilungen Fußball, Tennis und Turn & Spiel wird viel Wert auf die Verknüpfung der Abteilungen im Senioren- und Juniorensport gelegt. Als Mittelpunkt dient das vereinseigene Clubheim am Platzer Höhenweg mit der wunderschön gelegenen Tennisanlage. Ein neuer Kunstrasenplatz auf der Anlage sichert die Zukunft der Fußballabteilung und wertet die gesamte Sportanlage am Rande der Hardt deutlich auf. In den letzten Jahren konnte die Mitgliederzahl der Fußballabteilung trotz des Aschenplatzes von 150 auf 190 Mitglieder gesteigert werden, was ein deutliches Zeichen für eine gute Arbeit der Vereinsvertreter und Übungsleiter darstellt. Der Gesamtverein verspricht sich durch die Bereitstellung von attraktiven Sportstätten für alle 3 Abteilungen einen Mitgliederzuwachs.

 

Die erste Mannschaft vom TuS Moitzfeld trennt sich von Blau-Weiß Hand mit 1:1

Die erste Mannschaft vom TuS Moitzfeld trennt sich von Blau-Weiß Hand mit 1:1

Nach einer chancenarmen Partie auf der nassen Asche musste der Aufsteiger aus Moitzfeld mit einer Punkteteilung gegen den Tabellenelften aus Hand leben, festigte jedoch damit den dritten Tabellenplatz.

Die Partie begann schleppend. Keine, der beiden Mannschaften konnte sich in der Anfangsphase ein Chancenplus herausarbeiten. Moitzfeld kontrollierte weitestgehend das Spielgeschehen, konnte allerdings aufgrund vieler einfacher Ballverluste in der Vorwärtsbewegung keinen dynamischen Spielaufbau kreieren. Die erste Großchance des Spiels hatte Tim Overhage auf Seiten der Moitzfelder, der einen satten Schuss an die Latte setzte.

In der 22. Spielminute war es dann TuS- Torjäger und Kapitän Marcel Sela, der nach einer Flanke von Lukas Halbfas zum 1:0 einköpfte. Moitzfeld schaffte es jedoch nach der Führung nicht den Druck nach vorne hochzuhalten und auf das 2:0 zu drängen. Das Spiel war offen, und weiterhin von zahlreichen Ballverlusten im Mittelfeld geprägt. In der 30. Spielminute schafften es die Gäste aus Hand das 1:0 der Moitzfelder quasi zu kopieren und so konnte Stürmer Thorsten Flemm für die Gäste den 1:1 Ausgleich und den gleichzeitigen Halbzeitstand erzielen.

Nach dem Seitenwechsel schaffte es keine der beiden Mannschaften durch Kombinationen zu glänzen was auch an dem starken Regen lag der kurz nach der Pause einsetzte und bis zum Ende anhielt. Es entwickelte sich eine hartumkämpfte Partie, die zunehmend ruppiger wurde und durch viele Nickligkeiten auffiel. So kam es zu vielen überflüssigen Diskussionen und Spielunterbrechungen, die ebenfalls einen Spielfluss oder gar ein chancenreiches Spiel verhinderten.

Die Gäste aus Hand nutzten zunehmend die hitzige Stimmung aus und versuchten vor allem die mit gelb verwarnten TuS-Spieler zu provozieren. Ab der 68. Spielminute musste der TuS dann das Spiel sogar in Unterzahl bestreiten, da Patriot Hadri nach einem normalen Zweikampf mit Gelb-Rot vom Platz flog.

Moitzfeld hatte in der Schlussphase noch einmal mehr vom Spiel und zeigte eine kämpferische Leistung in Unterzahl. Somit war der Punkt auch mehr als verdient. In der Tabelle musste die Mannschaft aus Moitzfeld mit nun 24 Punkten auf TV Hoffnungsthal II abreißen lassen, der mit 28 Punkten Tabellenplatz zwei belegt. Auf Platz eins (29 Zähler) liegt auch gleichzeitig der nächste Gegner: TuS Marialinden III, bei dem man am 01.12. um 20 Uhr zu Gast ist. Punktgleich mit Moitzfeld liegt Gencler Birligi, dicht dahinter Altenberg II und Jan Wellem II, mit jeweils 23 Punkten.

 

Die zweite Mannschaft des TuS Moitzfeld verlor ihr Heimspiel mit 0:3. Alle Tore fielen in der ersten Halbzeit. Das nächste Spiel bestreitet die Mannschaft am 03.12. um 15 Uhr bei der Reserve aus Bechen.

Die Damen des TuS verloren ihr Spiel bereits am Samstag mit 0:4 bei der zweiten Mannschaft aus Dürscheid. Die Mannschaft trifft am 03.12. zu Hause um 15 Uhr auf die SV Schönenbach.